Veranstaltungen der HOFA

Hotelfachschule Südliche Weinstraße feiert Geburtstag als Fest für alle Sinne

Mit einem zweitägigen „Fest für alle Sinne“ feierte die Hotelfachschule Südliche Weinstraße ihren
20. Geburtstag. Über einen roten Teppich schritten die Geburtstagsgäste durch das von den Studierenden der Hotelfachschule herbstlich dekorierte Ambiente in den Festsaal. Dort wurden sie akustisch empfangen von den Klängen Tim Sprengers, der eigene Kompositionen am Klavier darbot.

Im Festsaal begrüßte Schulleiter Helmut Schweder die „Mitstreiter der ersten Stunde“, Landrätin Theresia Riedmaier, den Kreisbeigeordneten Bernd E. Lauerbach sowie die ehemalige Koordinatorin der Hotelfachschule, Studiendirektorin a. D. Cornelia Füge. Diese wurde für ihre Verdienste um die Schule von allen Festrednern geehrt und zum Ehrenmitglied des Fördervereins der Hotelfachschule ernannt.

Vor zahlreichen Vertretern aus Gastronomie, Verbänden wie dem DEHOGA und Schulen erinnerte Schweder an die beispiellose Erfolgsgeschichte der Hotelfachschule, die bisher über 750 Absolventen aufweist. Die Schule habe sich zu einem Kompetenzzentrum für Gastronomie und Hotellerie in der Region entwickelt und unzählige „Botschafter der Pfalz“ in die internationale Hotellerie entlassen. Dies bestätigten sowohl die Bürgermeister der Standorte von Edenkoben und Maikammer, Werner Kastner und Karl Schäfer, als auch Theresia Riedmaier. Die Landrätin sieht weitere Entwicklungschancen durch die Ansiedlung zusätzlicher gastronomischer Bildungsgänge bei der Hotelfachschule.

Alf Schulz lobte als stv. Präsident des DEHOGA den einzigartigen Beitrag zur Servicequalität, den die Schule besonders unter der Regie ihrer ehemaligen Leiterin Cornelia Füge für die Gastronomie geleistet hat. Matthias Albrecht als Präsident des Fördervereins ernannte Studiendirektorin a. D. Cornelia Füge deshalb zum Ehrenmitglied: „Sie waren die treibende Kraft, die Unterrichtsqualität garantierte und in Stil und Haltung vorbildliche Arbeit leistete. Neben regionaler Verbundenheit war Ihnen die internationale Ausrichtung ein Anliegen.“ Füge bedankte sich für die Unterstützung bei den Vertretern der Schulaufsichtsbehörde ADD, die mit Ottfried Wanner, Dieter Beiersdorf und Beate Engelhardt-Sikora vertreten war, sowie bei den Schülern.

Einen lebendigen Ausblick in die Zukunft wagte Studiendirektor Hans-Joachim Bethge, der die Folgen und Konsequenzen der demographischen Entwicklung für die Schule und die Gastronomie aufzeigte. Er plädierte für gemeinsame Anstrengungen bei der Ausbildung und Schaffung von neuen Bildungsgängen, um die gastronomischen Berufe sowohl für Azubis mit Migrationshintergrund als auch Abiturienten attraktiv zu gestalten.


 Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit

Nach einem köstlichen Fine-Dining-Menü am Abend, das von der Unterstufe der künftigen Hotelbetriebswirte ausgerichtet wurde, gabs tags darauf geistige Kost: Die ausgewiesene Expertin für Marketing, Gabriele Schulze, plädierte während ihres vierstündigen Vortrags in der aktuellen Diskussion um das Monopol von Hotelportalen dafür, diesen weder den Krieg zu erklären noch hilflos zu resignieren. Vielmehr sollten sich die Hoteliers selber darum bemühen, im Online-Marketing erfolgreich zu agieren, und die eigenen Vertriebswege diversifizieren. Zum einen durch Investition in die Technik, zum anderen durch eine Optimierung der eigenen Homepage, damit Google dem Gast das bestmögliche Angebot nach dessen Wünschen offeriert.


Wiedersehensfeier bei Party am Abend

IMG_4231Aus ganz Deutschland reisten abends die Ehemaligen nach Edenkoben. Aus dem Emsland kam Oliver Renzelmann zurück in seine Heimat. Tanja Fess reiste aus der Schweiz an und der gebürtige Franzose Florian Keddad hatte schon nachmittags mit einem Vortrag über die Strategien der Hotelreservierungsplattform hotel.de die aktiven Studierenden der Hotelfachschule begeistert. Conny Füge durfte sich mit Michael Marz über das Erscheinen einiger der „Prototypen“ aus dem ersten Jahrgang der Hotelfachschule freuen. Während rund um die Bar bei Pfälzer Wein und hausgemachten Snacks viele Gespräche begannen mit „Weißt du noch …?“, rockte draußen im Foyer die Band  Palatine Six die Reihen der aktiven Studierenden.


 

 

Hotelmanagement-Studenten absolvieren ersten Fachpraxis-Einsatz bei BioFach

Mundus Vini,HotelfachschuleEdenkoben/Neustadt/Bad Dürkheim. Ihren ersten Fachpraxis-Einsatz absolvierten die 13 jungen Studenten und Studentinnen der Hotelfachschule Südliche Weinstraße bei der Mundus Vini-BioFach-Weinmesse im Neustadter Saalbau mit Bravour. Ein halbes Jahr nach Beginn ihrer Ausbildung schenkten die künftigen AssistentInnen des Hotelmanagements unter der Regie ihrer Fachlehrerin Stephanie Welzel 574 Weine aus 19 Herkunftsländern aus, die von 51 Juroren aus 14 Ländern blind verkostet wurden. Unter ihnen auch der Weinsensoriker Dr. Steffen Michler vom „Haus der guten Weine“ in Bad Dürkheim.

Der Wettbewerb wird von der MUNDUS VINI GmbH, einem Tochterunternehmen des Neustadter Meininger Verlags, durchgeführt. Die offizielle Verleihung der Auszeichnungen findet am 13. Februar 2013 auf der BioFach in Nürnberg statt.

Wer als Abiturient oder Abiturientin ebenfalls in die internationale Welt der Hotellerie und Gastronomie einsteigen will, kann sich an den Infotagen der Hotelfachschule informieren. Am Freitag und Samstag, dem 1.und 2. Februar 2013, stehen LehrerInnen und StudentInnen von 10 – 13 Uhr in der Berufsbildenden Schule in Edenkoben, Schillerstraße 1, bereit, um kompetent über diesen dreijährigen Studiengang zu informieren.